Diese Brücke bei Biel wurde in Zusammenarbeit mit VSL inspiziert. Ziel der Studie war es, den Zustand der Brückenplatte und der Vorspannung in den Trägern zu beurteilen.

Unsere Analyse zeigte, dass die Bereiche mit einem potenziell höheren Korrosionsrisiko sich hauptsächlich oberhalb der Stützen befinden, also dort, wo die inneren Kräfte am grössten sind. Außerdem wurde festgestellt, dass sich Chloride entlang der Vorspannung ansammeln und entlang der Hülsen wandern, bis sie deren Tiefpunkt erreichen.

Dieses Beispiel veranschaulicht, wie Vorspannkabel als Wegführer für die Chloridwanderung innerhalb der Träger eines Bauwerks wirken können.

More information ?

BRIDGOLOGY

Le Grand-Chemin 73
Epalinges, CH-1066

T +41 79 297 40 54
info@bridgology.com

©Bridgology 2022
Designed by Swiss Backstage

Designed by Swiss Backstage | ©Bridgology 2022

Användningsområden

 

    BRIDGOLOGY

    Drottning Kristinas väg 53
    114 28 Stockholm – Sverige

    T +41 79 297 40 54
    info@bridgology.com