Unsere Mitarbeiter

„Wir glauben, dass persönliches Wachstum ebenso wichtig ist wie geschäftliches Wachstum. Die vielfältigen Hintergründe und Herkünfte unserer Mitarbeiter bereichern unser Team.“

Dr Alexis Kalogeropoulos

Gründer & CEO

Marisa Khasuwan

Mitbegründerin & CPO

Philippe Schiltz

Berater für Bauingenieurwesen

↓ Biographie

Suthiwan Meylan

Digitales Marketing & Kommunikation

Dr Christophe Loraux

Berater für Bauingenieurwesen

Büro Schweden

↓ Biographie

Headquarter

Grand-Chemin 73
1066, Épalinges
Switzerland
T. +41 79 297 40 54

Sweden office

Drottning Kristinas väg 53
114 28 Stockholm
Sweden
T. +46 73 747 38 04

Thailand office

Bridgology (Thailand) Company Limited
988/237 Soi Cha-am 53 Petchkasem Road,
Cha-am Petchaburi 76120

Instandhaltungen betreffen jede Art von Struktur, auch Immobilien. In engen Dialog mit dem Eigentümer hilft House Doctors dabei, das nächste Renovierungsprojekt zu planen, die notwendigen Reparaturarbeiten einzugrenzen, und sicherzustellen, dass es keine bösen Überraschungen gibt.

Besuchen Sie unsere Website   ⃗

ZUSAMMENARBEIT

Zusammenarbeit ist der Schlüssel zum Erfolg. Die Kombination von unserer Kompetenz im Bereich der Datenanalyse von zerstörungsfreien Messungen mit Ihrem Fachwissen ermöglicht zielführende Studien.

TEAMERWEITERUNG

Möchten Sie Teil der Lösung in Bezug auf die Umweltauswirkungen des Infrastruktur- und Baubereichs sein? Wir freuen uns auf neue Ideen und talentierte Mitarbeiter.

Biographie

Dr. Alexis Kalogeropoulos ist Gründer und CEO von Bridgology. Seine Vision ist es, Brücken in bestem Zustand und zu den geringstmöglichen Kosten zu erhalten, indem er die so genannte vorausschauende Instandhaltung einführt. Er ist Spezialist für die Anwendung von Bodenradar (Ground Penetrating Radar, GPR) im Bauwesen.

Im Jahr 2005 wurden die ersten GPR-Anwendungen für die Inspektion von Tunnel, die Erkennung von Versorgungsleitungen sowie Dickenberechnungen von Karakas & Français SA entwickelt. Jedoch waren weitere Entwicklungen notwendig. Infolgedessen entstand eine mehr als 7-jährige Zusammenarbeit mit Dr. Johannes Hugenschmidt, HSR, die zur Veröffentlichung eines Artikels über die Inspektion von Stützmauern mit GPR führte. Danach erhielt Herr Kologeropoulos ein FNS Forschungsstipendium für eine Promotion über die Bestimmung des Chlorid- und Feuchtigkeitsgehalts in Beton mit GPR.

Den Doktortitel erlangte er 2012 unter der gemeinsamen Betreuung von Dr. Johannes Hugenschmidt, damals an der EMPA, von Prof. Eugen Brühwiler, EPFL, und von Prof. Jan Van der Kruk, ETHZ, später FZJ.

Neben seiner Tätigkeit bei Bridgology engagiert er sich in der wissenschaftlichen Gemeinschaft als Gutachter für Fachzeitschriften wie NDT&E International und Near Surface Geophysics. Er unterrichtet gelegentlich an der EPFL, indem er Master-Studierende in die GPR-Technologie einführt und Doktoranden in digitaler Signalverarbeitung unterrichtet.

Publikationen

  • Non-Destructive Determination of Chloride and Water Content in Concrete Using Ground Penetrating Radar, TH5354 EPFL 2012
  • Full-waveform GPR inversion to assess chloride gradients in concrete, NDT & E International. 57. 74–84. 10.1016.2013.
    Chlorides and moisture assessment in concrete by GPR full waveform inversion, Near Surface Geophysics., 2011, 9, 3, 277-285, EAGE
  • Processing strategies for high-resolution GPR concrete inspections, NDT&E Int., 2010, 43, 4, 334-342, Elsevier
  • The inspection of retaining walls using GPR, Journal of Applied Geophysics, 2009, 67, 4, 335-344, Elsevier
  • Pilotstudie zur Evaluation einer mobilen Grossversuchsanlage für beschleunigte Verkehrslastsimulation auf Strassenbeläge, ASTRA 2004/018, Report Nr 1261, (2009)

Biographie

Dr. Christophe Loraux ist seit 2020 bei Bridgology als GPR-Datenanalyst tätig und hat sich schnell in die Entwicklung der hauseigenen Analysesoftware eingearbeitet.

Mit seinem soliden Hintergrund im Bauwesen konnte er seine Visionen einbringen und die Kommunikation mit den Kunden von Bridgology verbessern. Schon wenige Monate nach seinem Arbeitsbeginn war er in der Lage, die komplexesten und verborgensten Merkmale bestehender Betonstrukturen zu enthüllen!

Während seiner Bachelor- und Masterjahre an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Lausanne begeisterte sich Christophe für das weite Feld der bestehenden Strukturen. Es ist fast selbstverständlich, dass er sein Studium mit einer Doktorarbeit über neuartige Materialien für die Verstärkung von Betonbrückendecken und die Langzeitüberwachung von Bauwerken fortsetzte.

Derzeit ist Christophe als beratender Bauingenieur in der Bridgology-Niederlassung in Stockholm tätig. Da Home Office eine der Stärken der Unternehmenskultur von Bridgogoly ist, kann er eng mit dem Hauptsitz in der Schweiz zusammenarbeiten, um die Probleme der Kunden nicht nur in Schweden, sondern überall auf der Welt zu lösen.

Publikationen

  • Long-term monitoring of existing wind turbine towers and fatigue performance of UHPFRC under compressive stresses, EPFL TH8404 – 2017.
  • The use of long term monitoring data for the extension of the service duration of existing wind turbine support structures, Christophe Loraux, Eugen Brühwiler, Journal of Physics conference series 2016.
  • A realistic examination of the fatigue life of a wind turbine tower using data from long term monitoring Christophe Loraux, Eugen Brühwiler, IABSE 2015.

Biographie

Philippe Schiltz ist Anfang 2021 als Senior Engineer zu unserem Team gestoßen. Seine Erfahrung als praktizierender Ingenieur ist von großem Vorteil bei der Analyse unserer Daten. Sie ermöglicht es uns, noch gezielter auf Ihre Bedürfnisse einzugehen.

Während seiner frühen Karriere führte Philippe visuelle Inspektionen sowie strukturelle Überprüfungen und Verstärkungen von verschiedenen Arten von Strukturen durch. Dabei entwickelte er ein besonderes Interesse für bestehenden Bauwerke. Um dieses anspruchsvolle Gebiet weiter zu erforschen, nahm er eine befristete Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter in Prof. Brühwilers Institut MCS (Maintenance, Construction, and Safety of Structures) an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Lausanne an. Dies ermöglichte es ihm, das Potenzial zerstörungsfreier Technologien wie GPR-Untersuchungen, die Überwachung von Bauwerken sowie die Vorteile moderner Materialien wie ultrahochfester zementgebundener Verbundwerkstoffe (UHFB) bei der Sanierung von Bauwerken wiederzuentdecken.

Er ist davon überzeugt, dass moderne ZfP-Methoden viel mehr als nur einfache Werkzeuge sind: Da sie wertvolle Einblicke in die Struktur und ihren Zustand liefern, sind sie Schlüsselelemente bei der Planung von Instandhaltungsstrategien für die alternde Infrastruktur von heute.

Publikationen

  • A Review of the Use of UHPFRC in Bridge Rehabilitation and New Construction in Switzerland, Bertola N., Schiltz P., Denarié E. and Brühwiler E. (2021), Front. Built Environ. 7:769686. Link
  • Monitoringbasierter Ermüdungsnachweis der genieteten Stahlkonstruktion einer Bahnbrücke, Schiltz P., Brühwiler E. (2021), Bautechnik 98, H. 10, S. 785–792.  Link
  • Le BFUP pour ajouter de la plus-value aux ouvrages en béton armé, E. Brühwiler, P. Schiltz (2018), Tracés, Vol. 02/2018, p. 6-10.
  • UHPFRC Map Switzerland. Link

BRIDGOLOGY

Le Grand-Chemin 73
Epalinges, CH-1066

T +41 79 297 40 54
info@bridgology.com

©Bridgology 2021
Designed by Swiss Backstage